Mundhygiene

Karies und Parodontitis

Schicksal oder vermeidbar?

Früher galt Karies und Parodontitis als unvermeidbare Erkrankung, die zu Zahnverlust führt. Heute weiß man, dass Zahnverlust durch Parodontitis oder Karies keinesfalls ein notwendiges Übel ist. Sie können gezielt vermieden werden.

Was können Sie als Patient dazu tun?

Sie leisten Ihren Beitrag durch die richtige häusliche Mund und Zahnpflege und durch gesunde Ernährung. Dennoch werden auch bei guter Mundpflege nicht alle Beläge entfernt. Vor allem aber die Bereiche unterhalb des Zahnfleisches bleiben für Sie verborgen. Diese Beläge, auch Plaque oder Zahnstein genannt, sind die Ursache für Karies und Parodontitis.

In schwer zugänglichen Nieschen sind diese Ablagerungen trotz größter Anstrengung nicht vollständig zu entfernen.

Die angenehme Art professioneller Vorsorge

Beim Spezialisten

Alle Maßnahmen während einer Mundhygienesitzung sind normalerweise schmerzfrei. Die Mundgygiene wird durch eine geschulte Mitarbeiterin durchgeführt.

Bei professioneller Mundhygiene wird nicht nur Zahnstein, sondern alle weichen und harten Beläge auch unter dem Zahnfleisch sowie sämtliche Verfärbungen schonend mit Hilfe neuester Technik entfernt.

Mundhygienesitzungen

Die regelmäßige Mundhygienesitzung (Recall): effektiver Schutz vor Karies und Parodontitis

Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass die regelmäßige Mundhygienesitzung in der Zahnarztpraxis eine der effektivsten Methoden zum Schutz vor Karies und Parodontitis ist. Patienten, die regelmäßig an einer Prophylaxesitzung teilgenommen haben, zeigten auch nach 6 Jahren keine Anzeichen von Karies und Parodontitis.

Gesunde Zähne ein Leben lang!

Abstand zwischen den Mundhygiene-Sitzungen nach individuellen Gegebenheiten.

Der Abstand zwischen den Mundhygienesitzungen richtet sich nach Ihren individuellen Gegebenheiten. Im Regelfall gilt ein Abstand von 6 - 12 Monaten als ausreichend. Ein entscheidender Faktor für den Abstand zwischen den Sitzungen ist natürlich auch Ihre häusliche Mundhygiene, die in Ergänzung zur professionellen Vorsorge durch eine Mundhygienikerin durchgeführt werden muß.
Nutzen Sie in Ergänzung zu Ihrer häuslichen Mundpflege die Möglichkeit professioneller Vorsorge in regelmäßigen Mundhygienesitzungen, um alle Zahnbeläge sicher zu entfernen.

Ihre Zähne werden es Ihnen danken!


Mundhygieneempfehlungen

2 mal täglich mit fluoridhaltiger Zahnpaste etwa eine halbe Stunde nach den Mahlzeiten Zähne putzen. Abends keine weiteren Knabbereien, keinen Alkohol und keine zuckerhältigen Säfte nach dem Zähneputzen. Eine qualitativ hochwertige elektrische Zahnbürste verbessert das Reinigungsergebnis.

1 mal täglich (am besten abends) Reinigen der Zahnzwischenräume mit Zahnseide
2 mal jährlich eine Prophylaxesitzung beim Zahnarzt.


Eigene Anstrengungen verbunden mit der Unterstützung durch 2mal jährlich eine Prophylaxesitzung beim Zahnarzt helfen, die Zähne lange gesund und schön zu erhalten. Bedenkt man den hohen Aufwand einer Zahnsanierung, so ist ein höherer Vorsorgeaufwand auch aus wirtschaftlicher Sicht positiv zu betrachten.


Was ist Prophylaxe ?

professionelle Zahnreinigung

Prophylaxe ist ein Poliervorgang, mit dem Ziel, normalen Zahnbelag, Zahnstein und Flecken zu entfernen, vor allem in jenen Bereichen die beim normalen Putzen schlecht errreicht werden. Diese Vosorgearbeit wird zumeist von einer Mundhygieneassistentin in der zahnärztlichen Praxis durchgeführt. Das Hauptziel der Prophylaxe ist es, Zahnfleischerkrankungen zu vermeiden. Sie verbessert aber auch das Aussehen der Zähne,die dann sauber und hell strahlen. Polierte Zahnoberflächen machen es Zahnbelag und Zahnstein schwieriger, sich anzulagern.


Professionelle Zahnreinigung für Kinder

Dabei werden die Kinderzähne gesäubert und mit einem Fluoridlack geschützt. Durch diese regelmäßige Beschäftigung mit den Zähnen wird die Zahnpflege auf spielerische Weise zu einer Selbstverständlichkeit für Ihre Kinder.